Sehr geehrte Benutzer*innen, das Lieferantenportal ist am Dienstag, 11.05.2021 von 16:00 Uhr bis voraussichtlich 17:00 Uhr (MESZ) wegen Wartungsarbeiten nicht verfügbar.

Dear users! The Supplier Portal will be unavailable on Tuesday, May 11th 2021 from 4:00 to 05:00 pm (CEST) due to system maintenance.
Logo
Registrierung
Persönliche Daten
Firmendaten
Information - auszufüllen
Warengruppen
Organisationen
Zertifikate (0)
Dokumente (0)
Ansprechpartner
Allgemeine Nutzungsbedingungen
Abschicken
Registrierung als Lieferant > Datenschutzvereinbarung
Datenschutzvereinbarung
Bitte bestätigen Sie die unten aufgeführten Bedingungen.

Datenschutzvereinbarung Lieferantenportal der Österreichischen Post AG (Pflicht-Vereinbarung)

1. Präambel

1.1 Für die Österreichische Post AG (nachfolgend Post genannt) und deren verbundene Unternehmen werden Einkauf und Beschaffung im Bereich Konzerneinkauf / Corporate Procurement gesteuert. Die Post betreibt für sich und die mit ihr verbundenen Unternehmen auf der Internetseite https://supplierportal.post.at dafür ein Lieferantenportal.

1.2 Dieses Lieferantenportal ermöglicht Lieferanten, Werkunternehmen und Dienstleistern (nachfolgend Lieferanten genannt), ihr Unternehmen, ihre Produkte und Leistungen gegenüber der Post vorzustellen sowie sich für die Aufnahme im Lieferantenpool zu bewerben und nach dem Registrierungs- und Qualitätsprozess relevante Stammdaten eigenständig zu pflegen.

1.3 Die Nutzung des Lieferantenportals erfolgt ausschließlich auf der Basis dieser Allgemeinen Nutzungsbedingungen (nachfolgend „Nutzungsbedingungen“).

2. Registrierung / Pflichten des Lieferanten

2.1 Jeder Lieferant, der eine Geschäftsbeziehung mit der Post bezweckt, muss sich im Lieferantenportal registrieren. Der Lieferant gewährleistet die Richtigkeit und Vollständigkeit der im Online-Formular von ihm eingetragenen Daten. Der Lieferant hat sicherzustellen, dass unbefugte Dritte keine Kenntnis von seinen Zugangsdaten erhält

2.2 Die Post behält sich vor, die Registrierung ganz oder teilweise abzulehnen. Ein Anspruch des Lieferanten auf Registrierung und Aufnahme in die Datenbank dieses Lieferantenportals besteht nicht. Ferner behält sich die Post das Recht vor, an den Lieferanten für die weitere Lieferantenqualifizierung  benötigte Fragen  zu stellen.

2.3 Nach erfolgreicher Registrierung im Lieferantenportal wird dem Lieferanten ein Passwort zur Verfügung gestellt. Bei erstmaliger Anmeldung hat der Lieferant das von der Post zur Verfügung gestellte Anfangskennwort in ein nur dem Lieferanten bekanntes vertretbares Kennwort zu ändern. Das Passwort ermöglicht es, die von ihm an die Post übermittelten Daten einzusehen und diese zu verändern.

2.4 Der Lieferant verpflichtet sich, das ihm übermittelte Passwort streng vertraulich zu behandeln. Bei dem Verdacht, dass die Zugangsdaten unbefugten Nutzern zur Kenntnis gelangt sind, ist der Lieferant zur sofortigen Meldung gegenüber der Post per E-Mail procurement@post.at verpflichtet.

2.5 Der Lieferant hat sicherzustellen, dass er unter der bei der Registrierung angegebenen E-Mail Adresse E-Mails empfangen kann und dass eine ordnungsgemäße Handynummer für die Benutzerauthentifizierung bereitsteht.

2.6 Während der Nutzung des Portals, ist es dem Lieferant untersagt das Ergebnis von eBiddings oder eAuctions (z. B. durch Bereitstellung von Angeboten unter falschem Namen) zu manipulieren oder andere Verstöße zu begehen.

2.7 Der Lieferant gewährt der Post ein dauerhaftes, nicht-ausschließliches, lizenzgebührenfreies, weltweites Recht, die vom Lieferanten auf dem Portal hochgeladenen oder anderweitig im Zusammenhang mit der Nutzung des Portals zur Verfügung gestellten Inhalte ganz oder teilweise zu nutzen. Die Post ist berechtigt, diese Rechte an verbundene Konzernunternehmen im Sinne von §15 AktG zu unterlizenzieren oder zu übertragen. Der Lieferant garantiert, dass er berechtigt ist, der Post diese genannten Rechte einzuräumen.  Dabei hat die Post die gesetzlichen Bestimmungen einzuhalten, insbesondere die Vorschriften zur Geheimhaltung, des Datenschutzes und der Vertraulichkeit (§ 27 BVergG).

3. Datenpflege /-aktualisierung

3.1 Der Lieferant ist dazu verpflichtet, die in diesem Lieferantenportal gespeicherten Daten eigenständig zu pflegen und zu aktualisieren. Gleiches gilt auch für alle Angaben, Dokumente und Zertifikate im Lieferantenportal.

4. Nutzungsrechte

4.1 Der gesamte Inhalt des Lieferantenportals ist urheberrechtlich geschützt.

4.2 Die Post räumt dem Lieferanten ein nicht ausschließliches, nicht übertragbares und zeitlich beschränktes Recht ein, die im Lieferantenportal gegebenenfalls vorhandenen Informationen im Rahmen dieser Nutzungsbedingungen und des sich daraus ergebenden Nutzungszwecks zu nutzen.

4.3 Soweit dies nicht durch zwingende anwendbare Gesetze erlaubt ist, darf der Lieferant weder die Software oder die zugehörige Dokumentation ändern noch die Software rückentwickeln, de-kompilieren oder Teile der Software abtrennen.

4.4 Mit Ausnahme der hierin ausdrücklich eingeräumten Nutzungsrechte und sonstigen Rechte werden dem Lieferanten weder weitere Rechte eingeräumt, insbesondere in Bezug auf Firmennamen oder gewerbliche Schutzrechte wie Patente, Marken oder Gebrauchsmuster, noch ein Recht zur Einräumung solcher Rechte begründet.

5. Löschung und Sperrung

5.1 Die Post behält sich das Recht vor, bereits registrierte und in das Lieferantenportal aufgenommene Lieferanten, sowie einzelne der von diesen übermittelten Daten, jederzeit und ohne Angaben von Gründen aus dem Lieferantenportal zu löschen sowie den Zugang zum Lieferantenportal zu sperren.

5.2 Lieferanten können jederzeit und ohne Angabe von Gründen schriftlich die Löschung ihrer Registrierung und sämtlicher in der Datenbank des Lieferantenportals enthaltenen Daten  verlangen. Die Löschung dieser Daten erfolgt unverzüglich, sofern diese der Abwicklung laufender Vertragsverhältnisse nicht entgegensteht.

6. Hyperlinks

6.1 Das Portal kann Hyperlinks zu Webseiten Dritter enthalten. Dritte können ebenfalls Inhalte auf das Portal hochladen.  Die Post übernimmt für die Inhalte dieser Webseiten weder eine Verantwortung, noch macht diese sich diese Webseiten und/oder ihre Inhalte zu Eigen. Diese Webseiten und ihre Inhalte werden seitens der Post nicht kontrolliert und die Post ist für die dort bereitgehaltenen Inhalte und Informationen nicht verantwortlich.

6.2 Die Nutzung der Webseiten erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers.

7. Haftung

7.1 Die Post haftet weder für die ständige Verfügbarkeit noch die Funktionsfähigkeit des Lieferantenportals.

7.2 Die Post haftet nicht für die Aktualität, Zuverlässigkeit und Vollständigkeit der über das Portal übermittelten Informationen. Solche Informationen sind unverbindlich und unterliegen dem Vorbehalt der jederzeitigen Änderung. Jegliche Haftung für die Richtigkeit der Informationen ist ausgeschlossen.

7.3 Die Post und ihre gesetzlichen Vertreter und Mitarbeiter haftet, gleich aus welchem Rechtsgrund, nur für grobe Fahrlässigkeit, Vorsatz oder sich aus diesen Nutzungsbedingungen ergebende Pflicht. Jede darüber hinausgehende Haftung ist ausgeschlossen.

7.4 Unterlässt der Lieferant die Pflicht schuldhaft und werden davon die Schäden verursacht, haftet die Post für hieraus entstandene Schäden nicht.

8. Datenschutz

8.1 Die Post beachtet bei der Erhebung, Nutzung und Verarbeitung personenbezogener Daten des Lieferanten die anwendbaren Gesetze zum Datenschutz und zur Datensicherheit insbesondere das Datenschutzgesetz (DSG) und die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

8.2 Auf die Datenschutzerklärung wird verwiesen. Diese ist ebenfalls im Zuge der Registrierung zu bestätigen und wie die Nutzungsbedingungen abrufbar unter https://supplierportal.post.at im Öffentlichen Aushang.

9. Daten im Lieferantenportal

9 .1 Der Lieferant hat bei der Nutzung des Lieferantenportals sämtliche Schutzrechte der Post und Dritter, insbesondere Urheber-, Namens- und Markenrechte zu beachten.

9.2 Das Lieferantenportal bzw. die dort hinterlegten Daten dürfen vom Lieferanten ausschließlich zur Geschäftsanbahnung mit der Post genutzt werden. Eine darüberhinausgehende oder anderweitige missbräuchliche Nutzung des Lieferantenportals (insbesondere die Weitergabe von dort hinterlegten Daten und Informationen an Dritte) ist nicht gestattet. Dem Lieferanten wird insbesondere untersagt jeglichen Versuch zu unternehmen auf Daten anderer Lieferanten, die in der Datenbank gespeichert sind, Zugriff zu erhalten.

10. Geheimhaltung

10.1 Der Lieferant ist verpflichtet, alle im Rahmen der Nutzung des Lieferantenportals erlangten Informationen und Kenntnisse über die Geschäftsgeheimnisse, zeitlich unbegrenzt und somit auch über das Ende des Nutzungszeitraums hinaus vertraulich zu behandeln und keinem Dritten zugänglich zu machen.

10.2 Der Lieferant wird sein Personal, Mitarbeiter sowie Dritte und/oder Subunternehmer zur Geheimhaltung verpflichten. Der Lieferant stellt sicher, dass nur diejenigen Mitarbeiter Kenntnis der geheimhaltungspflichtige Informationen erhalten, die notwendiger Weise Kenntnis haben müssen zum Zwecke der Nutzung des Lieferantenportals oder zur Durchführung eines auch daraus abgeschlossenen Vertrages.

11. Änderungen der Nutzungsbedingungen

11.1 Der Einkäufer ist berechtigt, die vorstehenden allgemeinen Nutzungsbedingungen jederzeit zu ändern. Auf entsprechende  Änderungen wird in geeigneter Weise hingewiesen.

11.2 Sofern durch die Änderung der Nutzungsbedingungen Rechte von Lieferanten beeinträchtigt werden, können betroffene Lieferanten der Änderung innerhalb von  zwei Wochen nach Bekanntgabe der Änderung widersprechen. Nach Ablauf dieser Frist entfalten die geänderten Nutzungsbedingungen umfassende Gültigkeit. Widerspricht der Lieferant fristgemäß, so werden seine Angaben entsprechend gelöscht und der Zugang des Lieferanten zum Lieferantenportal gesperrt. 

11.3 Das Portal ist dazu bestimmt, die in Österreich geltenden gesetzlichen Vorschriften einzuhalten. Die Post garantiert nicht, dass Informationen, Software und / oder Dokumentation, die mit dem Portal in Zusammenhang stehen, zur Ansicht oder zum Herunterladen an Standorten außerhalb von Österreich geeignet ist.

12. Schlussbestimmungen

12.1 Sollte eine Bestimmung dieser Nutzungsbedingungen rechtsunwirksam sein oder ihre Rechtswirksamkeit später verlieren, wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die Vertragspartner werden die unwirksamen Bestimmungen unverzüglich durch eine solche wirksame Bestimmung ersetzen, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung am nächsten kommt. Entsprechendes gilt im Fall von Vertragslücken.

12.2 Es gilt österreichisches Recht unter Ausschluss der Normen des Internationalen Privatrechts sowie des UN- Kaufrechts Anwendung.

12.3 Ausschließlicher Gerichtsstand ist Wien.